R (heartbeatfast) wrote in linguaphiles,
R
heartbeatfast
linguaphiles

Hi! I have to write a long summary of an article we read in class in German and this is what I've got so far. Could anyone point out grammar mistakes etc? I'd really appreciate it! Thank you :)


I know it's quite long but I'd love if someone could just help with even a few of the mistakes!

"Erstens, möchte ich eine kurze Zusammenfassung der Artikel "Ist die Unternehmenszukunft weiblich?" von Dorit Spiller geben. Das Thema des Artikel ist "Frauen in Führungspositionen". Spiller fängt mit einer kurzen Einführung an. Sie gebe Information, Fakten und Zahlen, über dem Anteil der Frauen in Führungspositionen. Sie schreibt, dass früher Untersuchungen über diesem Thema fraglich und nicht unbedingt exakt sind. "Warum?" fragt sie. Sie sind nicht immer exakt, weil die Begriffserklärung von "Führungspositionen" ändern können.

Dorit Spiller untersucht qualitative und auch quantitative Forschung, die auf diesem Thema bezieht. Sie sagt, dass sie glaubt, dass eine "gesellschaftspolitisch wünschwert" existiert. Dann stellt sie die Frage; gibt es auch eine ökonomische wünschwert? Später in diesem Artikel, fragt sie ob es Unterschiede zwischen männlichem und weiblichem Führungsverhalten sind.

Untertitel 1 "Nachfragentwicklung auf dem Führungskrftemakrt" :

Spiller denkt, dass wir dem Arbeitskräftemarkt betrachten mussen, um die Fragen zu antworten. Die erste Untertitel ist "Nachfragentwicklung auf dem Führungskrftemakrt". Die Autorin erklärt, dass Voraussagen über einem erhöhten Bedarf für Führungskräfte auf Prokjektionen in die 90er Jahre basieren. Ein Bedarf an neuen Führungspositionen ist jetzt unwahrscheinlich wegen der weltweit Rezession. Aber im Gegensatz zu dieser Realität, existiert Ersatzbedarf bei vorhandenen Positionen wegen der Altersstruktur der Führungskräfte.

Untertitel 2 "Angebotsentwicklung auf dem Führungskräftemarkt." :

Gesellschaftliche Wertwandel spielen hier eine wichtige Rolle. Der Altersaufbau der Bevölkerung hatte sich verändert, schreibt Spiller. Jetzt haben wir langere Lebenserwartungen. Sie erklärt, dass in den nächsten 10 Jahre Untersuchungen zeigt, dass der Anteil der 20-35 jährigen fallen wird. Es ist heutzutage ein Fakt, dass 48% der Frauen und 58% der Männer eine Führungsposition wollen. Eine Karriere ist derzeitig sehr wichtig für Frauen."

Subscribe

Recent Posts from This Community

  • I guess basic is too basic.

    You have to love how slang evolves. In my day, insulting someone was dissing someone from the word disrespect. Now it is throwing shade, especially…

  • The Australian Vernacular... Mate

    Here's an article about Australian slang words, tacked onto a story about an ex-pat USA citizen grappling with what looks & sounds to be the base…

  • translations of the Bhagavad Gita

    An old friend was talking with C and me lately, and she expressed an interest in learning more about the ideas behind yoga, and particularly about…

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 6 comments